St. Josef | Wohnen mit Pflege,

Kreuzschwestern

Sierning GmbH


Wallernstraße 2

A - 4522 Sierning

Tel (0043) 7259 / 2333 - 0

Mail: office

Antrag auf Heimaufnahme

St. Josef | Wohnen mit Pflege


Telefon Fax e-mail
4522 Sierning, Wallernstraße 2 07259/2333 20059 office@stjosef.kreuzschwestern.at

Antragsteller/in
Personalangaben des Aufnahmebewerbers / der Aufnahmebewerberin
Bankverbindung
Ansprechpartner/in - Sachwalter/in - Bevollmächtigte/r
Ehefrau / Ehemann / Lebenspartner/in
Kinder (Name, Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummer)

ANTRÄGE an die Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land 4400 Steyr, Spitalskystraße 10a


Tel: 07252/52361-350
e-mail: bh-se, post@ooe.gv.at
Fax: 07252/52361-399
Ich beantrage

Ich versichere, dass die Angaben im Antrag der Wahrheit entsprechen. Ich wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich mich strafbar mache, wenn ich vorsätzlich durch unwahre Angaben oder durch Verschweigen wesentlicher Umstände Sozialhilfe in Anspruch nehme.

Ich nehme zur Kenntnis, dass der Sozialhilfeträger nach § 9 Abs. 6 der Oö. Sozialhilfeverordnung berechtigt ist, den nicht gedeckten Aufwand dann im Grundbuch sicher zu stellen, wenn die hilfsbedürftige Person Vermögen (z.B. Haus- oder Grundbesitz u.ä.) besitzt, dessen Verwertung ihr vorerst nicht möglich oder zumutbar ist.

Mir ist bekannt, dass ich
a) (mein gesetzlicher Vertreter) verpflichtet bin (ist), an der Feststellung des maßgeblichen Sachverhaltes mitzuwirken, die zur Durchführung des Verfahrens unerlässlichen Angaben zu machen, die dafür erforderlichen Urkunden und Unterlagen beizubringen und mich den für die Entscheidungsfindung unerlässlichen Untersuchungen zu unterziehen habe (§ 24Oö. SHG).
b) jede Änderung der Einkommens-, Vermögens- und Familienverhältnisse sowie sonstige für die Hilfeleistung maßgeblichen Umstände (Wohnsitzwechsel, Krankenhaus- oder Kuraufenthalt,..) melden muss.
c) zu Unrecht empfangene Hilfe zurück erstatten muss.
d) die Hilfeleistung unter bestimmten Voraussetzungen (siehe § 46 Oö. Sozialhilfegesetz 1998) zu ersetzen habe, sobald hinreichendes Einkommen oder Vermögen vorhanden ist.

erforderliche Unterlagen
aktuelle Pensionsbescheid/eBeschluss über Bestellung des Sachwalters
aktueller PflegegeldbescheidVollmacht
Bestätigung über RezeptgebührenbefreiungBankeinzugsermächtigung
ärztlicher BerichtAntrag auf Kostenübernahme
Nachweis der ZusatzversicherungPflegebedarfserhebungsbogen